Stefan Popp, unser neuer Chief Technical Officer

Heute möchten wir Euch unseren neuen Chief Technical Officer (CTO), Herrn Stefan Popp, vorstellen, der seit April 2020 ein Teil unseres Teams ist. Als Chief Technical Officer (CTO) ist Stefan Popp für den Betrieb der technischen Infrastruktur des :::bitkasten verantwortlich und kümmert sich um die Planung und die Entwicklung unserer Produkte. Aber lassen wir Stefan Popp doch selbst zu Wort kommen und sich vorstellen 😊.

Herzlich willkommen im Team!

„Hallo, ich bin der Neue!“

Interview

Hallo Stefan,

sag uns ein paar Worte über Dich 😊.
Woher kommst Du, was hast Du vor der :::output.ag gemacht?

„Das darf man in Nürnberg kaum erzählen, aber ich komme aus Fürth und lebe seit 43 Jahren im Großraum Fürth/Nürnberg. Mit „IT“ beschäftige ich mich seit etwa 1992, hauptberuflich seit 1998. Zuerst war ich im Rechenzentrum der Sparda-Banken zuständig für das Multi-Channel-Banking und das Content-Management, danach für internationale IT-Projekte bei der Semikron (z. B. für Einführung von Dynamics CRM und Automatisierung in den Bereichen Marketing und Sales). In den letzten acht Jahren durfte ich bei anwalt.de ein IT-/Product-Team von bis zu 25 Personen leiten und das führende Rechtsberatungsportal in Deutschland aufbauen.“

Stefan Popp - Chief Technology Officer

Stefan Popp
Chief Technology Officer

Was gefällt Dir am meisten an Deiner Aufgabe als CTO?

„Mir gefällt es sehr, dass ich direkt auf die Entwicklung des :::bitkasten und dadurch auch auf die Entwicklung des Unternehmens Einfluss nehmen kann. Es macht großen Spaß mit einem großartigen Team neue Projekte zu planen und dann zu sehen wie diese Gestalt annehmen.“

Welche Ziele hast Du Dir gesetzt?

„Mein Ziel ist es die Welt jeden Tag ein klein bisschen besser zu machen. Ich möchte Probleme lösen und das Leben unserer User und Kunden einfacher gestalten. Auf technischer Ebene werde ich unsere Visionen mit den Anforderungen unserer Kunden in Einklang bringen, sodass wir unser Angebot stetig verbessern und erweitern können. Wir wollen nicht nur die aktuellen Anforderungen unserer User und Kunden mit höchstem Anspruch erfüllen, sondern auch neue Innovationen auf den Markt bringen, die über unser aktuelles Produkt- und Lösungsportfolio hinausgehen.“

Wie gefällt Dir die Zusammenarbeit mit Deinen neuen Kollegen?

„In der täglichen Arbeit gibt es eine offene Kommunikation zwischen allen Mitgliedern im Team. Unsere Meetings findet zwar momentan nur virtuell aufgrund der aktuellen CORONA Situation statt, jedoch hat dies keinerlei Einfluss auf den transparenten und offenen Austausch untereinander. Die Kollegen sind hochmotiviert und es macht großen Spaß mit ihnen zusammenzuarbeiten. Ich wurde von Anfang an toll aufgenommen, vom ersten Tag an konnte ich mitwirken und -gestalten.“

„Das Bestehende steht dem Kommenden immer im Weg.“ Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger

Vielen Dank für das Gespräch und nochmal herzlich willkommen im Team!