Digitale Abholquote steigern

//Digitale Abholquote steigern
Digitale Abholquote steigern2019-04-03T15:41:30+00:00
Digitale Abholquote steigern

Profitieren Sie durch Mehrfachnutzen EINER Lösung

und steigern Sie Ihre Abholquote!

Sie möchten mit Ihrem Angebot möglichst viele Menschen erreichen – Was tun Sie dafür?

Natürlich wird Ihr erster Gedanke sein, die an Ihre Kunden zu versendende Post in Ihrem eigenen Online Portal oder Kundenportal, anzubieten.

Mehr Kunden erreichen und Abholquote erhöhen

Ein Portal mit geringer Abholquote

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum Ihre Abholquote so gering ist? Mit viel Aufwand haben Sie jetzt also ein schönes eigenes Kundenportal in einer exklusiven „Alleinlage“ im Netz eingerichtet – und doch sinkt die Abholquote in den Keller.

Smarter Kundenservice sieht anders aus. Warum sollte Ihr Kunde sich dafür registrieren, wenn Sie doch nur ab und zu Post für ihn haben? Dafür mehr oder weniger komplizierte Zugangsdaten merken? Und dann regelmäßig das Postfach abfragen? 

Der Gemeinschaftsgedanke ermöglicht eine höhere Abholquote – für ALLE Versender!

Durch die Vielzahl an Versendern auf dem :::bitkasten – so heißt der digitale Briefkasten – wird eine viel höhere Abholquote ermöglicht. Der Empfänger wird viel häufiger in seinen :::bitkasten sehen, wenn auch mehr Versender dort für ihn Post einwerfen.

Der :::bitkasten ist ohne großen technischen Aufwand in Ihre IT-Struktur integrierbar. Die Lösung ermöglicht eine rechtsverbindliche Zustellung und Sie können Ihrem Kunden überlassen, wie er seine Post haben möchte.

Elektronische Postzustellung aus Empfängersicht gedacht

Wo finden Sie in Zukunft die meisten Menschen, die ihre Post gerne elektronisch lesen möchten? Auf dem Portal „eines“ elektronischen Briefkastens. Er fungiert als neutrale Plattform, die alle Versender für den digitalen Postversand nutzen können. Und das geniale dabei ist, dass Sie die digitale Adresse Ihres Kunden bereits haben – nämlich die Postadresse.

Der Empfänger kann dort:

  • die Jahresrechnung des Versicherers
  • die Zinsbescheinigung der Bank
  • die Jahresabrechnung des Energieunternehmens
  • die Rechnung des Handwerkers
  • seine Gehaltsdokumente
  • uvm.

finden und dann auch noch selbst entscheiden, was er mit seiner Post machen möchte.

Exklusivität ist nicht der richtige Weg

Sie haben auch nur einen Briefkasten an der Hauswand, in den alle Versender einwerfen. Warum also nicht von einem Prinzip, welches seit vielen hundert Jahren bereits funktioniert, profitieren?

Werden auch Sie Teil der :::bitkasten Gemeinschaft!